Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 7 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Jan Stöß hat erst einmal Urlaub genommen

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 02. September 2014, 11:02 Uhr
paperpress509 
Das muss man der Berliner SPD lassen. Auch wenn der Weg bis zum absoluten Mitgliederentscheid aus vielen Diskussionen und Tricksereiversuchen bestand, so hat man sich letztlich auf ein Verfahren verständigt, mit dem alle gut leben können. Die SPD setzt damit ein Zeichen, nicht nur in Berlin, sondern bundesweit.




weiterlesen... 'Jan Stöß hat erst einmal Urlaub genommen' (8351 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Dennis Buchner ist neuer Landesgeschäftsführer der Berliner SPD

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 02. September 2014, 08:09 Uhr
paperpress509 
Dennis Buchner ist neuer Landesgeschäftsführer der Berliner SPD. Am 1. September stimmte der Landesvorstand der Ernennung zu, gerade rechtzeitig, um den Mitgliederentscheid in Sachen Wowereit-Nachfolge zu organisieren.




weiterlesen... 'Dennis Buchner ist neuer Landesgeschäftsführer der Berliner SPD' (5245 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Jetzt geht's los...

geschrieben von: Redaktion am Montag, 01. September 2014, 19:36 Uhr
paperpress509 
Die Vernunft hat sich durchgesetzt. Die SPD-Mitglieder entscheiden - unbeschadet der Rechte des Abgeordnetenhauses – darüber, wer Klaus Wowereit im Amt des Regierenden Bürgermeisters folgt. Also: mit einem ersten und falls erforderlich zweiten Wahlgang. Der Landesparteitag wird am 8. November 2014 das Votum der Mitglieder bestätigen, davon geht der Parteivorsitzende und Kandidat Jan Stöß aus, erklärte er in der RBB-Abendschau.

Bis zum 15. September kann man noch in die SPD eintreten und mitent-scheiden. Mal sehen, vielleicht löst das einen Schub an Neumitgliedern aus.

Am 18. September beginnt dann die Abstimmung per Briefwahl. Am 18. Oktober wird ausgezählt. Danach folgt vermutlich der zweite Wahlgang, dessen Stimmen am 6. November ausgezählt werden, damit am 8. No-vember der Landesparteitag den Entscheid bestätigen kann.

Am 23. September, wenn vermutlich schon diejenigen, die wissen, ob sie Müller, Saleh oder Stöß wollen, ihren Wahlbrief zurückgeschickt haben, findet das erste Forum statt, bei dem sich die Kandidaten vorstellen. Ob es dann noch drei oder inzwischen mehr sind, wird sich zeigen. Jeder Kandi-dat braucht aber, so Jan Stöß in der Abendschau, die Unterstützung eines Kreisverbandes oder von drei Abteilungen (Ortsvereine). Die Foren sind öffentlich, also auch für Nicht-Parteimitglieder zugänglich, so die Mitteilung in der Abendschau.



druckerfreundliche Ansicht

Ersatzneubau der Freybrücke

geschrieben von: Redaktion am Montag, 01. September 2014, 18:19 Uhr
paperpress509 
Mit Hochdruck werden die Bauleistungen vorangetrieben, um die notwendigen Behelfsbrücken für den Neubau der Freybrücke fertig zu stellen. Ab heute kann nun der Verkehr in stadtauswärts führender Richtung über den ersten Teil der Behelfsbrücken rollen. Der Senator für Stadtentwicklung und Umwelt Michael Müller (SPD) informierte sich vor Ort über den Bauverlauf und würdigte die zügige Inbetriebnahme des ersten Teils der Behelfsbrücken.




weiterlesen... 'Ersatzneubau der Freybrücke' (1763 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Zweckentfremdung. Heftige Reaktion auf Morgenpost-Artikel

geschrieben von: Redaktion am Montag, 01. September 2014, 17:52 Uhr
paperpress509 
„Zur heutigen Berichterstattung zum Thema Zweckentfremdungsverbot stellt der Bezirk Tempelhof-Schöneberg folgendes fest: Der Tenor der Berichterstattung ist falsch und kann leider nur als tendenziös bezeichnet werden“, heißt es in einer Pressemitteilung von Bezirksstadtrat Oliver Schworck (SPD).




weiterlesen... 'Zweckentfremdung. Heftige Reaktion auf Morgenpost-Artikel' (2402 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das ist mir unangenehm...

geschrieben von: Redaktion am Montag, 01. September 2014, 06:54 Uhr
paperpress509 
Ich bin nicht gerade öffentlichkeitsscheu. Aber zu viel Aufmerksamkeit ist mir dann doch unangenehm. Ich bin nicht bei Facebook und twitter nicht den ganzen Tag herum. Ich habe besseres zu tun. Aber, ich bekomme immer wieder von Teilnehmern dieser so genannten „Sozialen Netzte“ Diskussionsauszüge übermittelt.

Lorenz Maroldt, Chefredakteur des Tagesspiegels, hat herausgefunden, dass mir das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde. Eine grandiose Recherchearbeit. Das war übrigens am 8. Dezember 2006. Er twitterte am 12. August: „Ed Koch bedankt sich schriftlich für das Bundesverdienstkreuz, das ihm Klaus Wowereit überreicht hat.“ Das ist die Reaktion auf den Beitrag: „Die Hauptstadtpresse bläst zum letzten Gefecht“, www.paperpress.org – 12.08.2014.




weiterlesen... 'Das ist mir unangenehm...' (1469 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Wowereit Nachfolge: Die Qual der Wahl...

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 30. August 2014, 19:15 Uhr
paperpress508 
Für die rund 17.000 SPD-Mitglieder wird es keine besondere Qual sein, wen der drei Kandidaten sie wählen sollen. Sie kennen ihren Landesvorsitzenden Jan Stöß, den Fraktionschef Raed Saleh und den Stadtentwicklungssenator Michael Müller recht gut. Jede Genossin und jeder Genosse weiß, wer seiner Meinung nach Klaus Wowereit folgen sollte.




weiterlesen... 'Wowereit Nachfolge: Die Qual der Wahl...' (3661 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kommen Sie mit zum Oktoberfest

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 30. August 2014, 18:16 Uhr
paperpress508 
Warum beginnen Oktoberfeste eigentlich immer im September? Das Original in München fand erstmals am 17. Oktober 1810 statt. Als es im Laufe der Zeit immer größer und beliebter wurde, verlegte man wegen des besseren Wetters den Anfang in den September. Nur das letzte Wochenende fällt noch in den Oktober. So einfach sind manchmal die Antworten auf schwierig erscheinende Fragen.

Wenn auch eine bayerische Erfindung, so haben die Bajuwaren keineswegs das Monopol auf das Oktoberfest. Selbst von München aus im fernen, und kritisch betrachteten Preußen, ist Oktoberfest kein Fremdwort. Ganz im Gegenteil. Gleich mehrere gibt es ab Mitte September in der Stadt.

Und tatsächlich sind wir auf eine original Münchener Wiesnhütte gestoßen. Sie steht auf dem Metaxa Bay-Geländes gegenüber vom Hauptbahnhof und wird gerade fit gemacht für das Grand Opening am Samstag, dem 13. September 2014, 19 Uhr.

Spreewiesn (auf dem Metaxa Bay Gelände) Invalidenstr. 78 | 10557 Berlin - Direkt am Berliner Hauptbahnhof, gegenüber Hamburger Bahnhof

Von einem Besuch dieser Spreewiesnhütte waren wir so begeistert, dass wir uns spontan einige Tische haben reservieren lassen, Premium-Plätze versteht sich, direkt an der Bühne. Auf der Bühne werden – wie schon in den Vorjahren – die „Banausen“ für die Musik sorgen. Im Programm wird kein Wiesn-Hit fehlen. Mitsingen erwünscht, zum Ölen der Stimmbänder gibt es natürlich Oktoberfest-Bier aus Bayern. Hendl, Weißwürstl und Leberkäs sorgen unter anderem für die Grundlage.

Kommen Sie mit zum Oktoberfest! Der Originaleintrittspreis beträgt 16,99 Euro einschließlich ½ Hendl, ein Paar Weißwürstl oder Leberkäs. Für paperpress-Bezieher nur 13,50 Euro.

Feiern Sie also mit uns das Berliner Oktoberfest in der original Wiesnhütte am 13. September 2014, ab 19 Uhr, Einlass 18 Uhr. Anmeldungen exklusiv unter paperpress@berlin.de – nur für Bezieher und Leser/innen des paperpress-newsletters.

Anmeldeschluss ist der 4. September 2014.

Wir sehen uns auf der Spreewiesn…




druckerfreundliche Ansicht

Peter Maffay: "65 ist kein Grund zum Aufhören!"

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 30. August 2014, 05:51 Uhr
paperpress508 
Ausstellung vom 1. bis zum 16. September 2014 im MedienPoint Tempel-hof, Werderstr. 13, 12105 Berlin-Tempelhof, nahe UFA-Fabrik. Montag bis Freitag von 10 bis16 Uhr - Eintritt frei. Treffpunkt MedienPoint Tempelhof heißt es wieder einmal. Das soziale Projekt des Kulturring Berlin e.V., gratuliert ganz aktuell PETER MAFFAY zum 65. Geburtstag mit einer kleinen Ausstellung. Der Tempelhofer Alex H. (39) stellte für diese Ausstellung seine komplette MAFFAY-LP-Sammlung leihweise zur Verfügung. Unter den 33 LPs sind auch einige Raritäten, z.B. eine Amiga-LP mit Original Eintrittskarte von einem Maffay-Konzert in der Werner-Seelenbinder-Halle. Alex H.: „Ich freue mich, dass ich helfen kann".




weiterlesen... 'Peter Maffay: "65 ist kein Grund zum Aufhören!"' (2089 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Müller, Saleh oder Stöß?

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 30. August 2014, 04:53 Uhr
paperpress508 
Blick auf den Übervater der Berliner SPD. In Michael Müllers Wahlkreisbüro in Tempelhof hängt an einer großen rot gestrichenen Wand nur ein Bild, das von Willy Brandt. Dieser war SPD-Chef in Berlin und Regierender Bürgermeister. SPD-Chef war Michael Müller schon, jetzt will er auch Regierender Bürgermeister werden.




weiterlesen... 'Müller, Saleh oder Stöß?' (4800 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Kommunalpolitik - Jugend - Wirtschaft - Kultur
Ed Koch (Herausgeber)
Chris Landmann (Chefredakteur)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand:
Ed Koch - Chris Landmann
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Tel: 705 40 14
Fax: 705 25 11
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.