Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 7 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 429 - November 2007

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    123   >

Familienbande

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 16. Dezember 2007, 16:01 Uhr
paperpress429 
Als Johannes Rau 1999 zum Bundespräsidenten gewählt werden wollte, trat seine Tante gegen ihn an. Johannes Rau war mit Christina Rau, Tochter von Christa Delius, einer Tochter des früheren Bundespräsidenten Gustav Heinemann und seiner Frau Hilda, verheiratet. Christina Rau ist also die Enkelin von Gustav Heinemann. Dessen älteste Tochter, die streitbare Theologie-Professorin Uta Ranke-Heinemann, vor der selbst Ratze (Wir sind Papst) in Deckung geht, ist somit die Tante von Christina Rau, und demzufolge war Johannes Rau Utas angeheirateter Neffe. Johannes gewann die Wahl im zweiten Gang, seine von der PDS vorgeschlagene Tante landete im Abseits. Nach der Wahl sagte Rau angesichts der familiären Umstände: „Jetzt habe ich gelernt, was Familienbande bedeutet!“



weiterlesen... 'Familienbande' (6197 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Kampf um die Rathäuser

geschrieben von: Redaktion am Montag, 10. Dezember 2007, 09:04 Uhr
paperpress429 
Herausgegeben von Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Berlin [MBR]
Chausseestraße 29 | 10115 Berlin | Telefon: 030. 240 45 430 | Fax: 030. 240 45 319 | www.mbr berlin.de - Kontakt und VisdP Bianca Klose | c/o VDK e.V. | Chausseestraße 29 | 10115 Berlin
Berlin im November 2007



weiterlesen... 'Kampf um die Rathäuser' (36055 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Der Pressesprecher

geschrieben von: Redaktion am Montag, 10. Dezember 2007, 08:20 Uhr
paperpress429 
Es könnte sein, dass er nach Erscheinen dieses Beitrages kein Wort mehr mit mir wechselt. Denn nichts hassen Pressesprecher mehr, als Artikel, die ohne ihr Wissen erscheinen. Vielleicht freut er sich auch, dass jemand dran gedacht hat, an seinen 65sten Geburtstag, den er morgen, am 11. Dezember, feiert.



weiterlesen... 'Der Pressesprecher' (3986 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Tagespflege: Jetzt bloß nicht zurücklehnen!

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 07. Dezember 2007, 10:08 Uhr
paperpress429 
Politiker müssen auch manchmal Glück haben. Es war zufällig, dass sich ausgerechnet am 6. Dezember 2007 die SPD-Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert und ihre Parteifreundin, die Jugendstadträtin von Tempelhof-Schöneberg, Angelika Schöttler, in der Großtagespflegestelle Pakalski in Schönebergs Frankenstraße angesagt hatten.



weiterlesen... 'Tagespflege: Jetzt bloß nicht zurücklehnen!' (5860 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Tagesmütter müssen weiter bangen

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 06. Dezember 2007, 15:20 Uhr
paperpress429 
Die jugend- und familienpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Emine Demirbüken-Wegner, erklärt: "Die Steuerpflicht für Tagesmütter, die von den Kommunen beauftragt werden, tritt nicht wie geplant ab Januar 2008 in Kraft.



weiterlesen... 'Tagesmütter müssen weiter bangen' (1140 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Steuerpflicht für Tagespflege verschoben

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 06. Dezember 2007, 15:12 Uhr
paperpress429 
Die Deutsche Presseagentur meldet heute: Auf staatlich geförderte Tagesmütter kommen vorerst keine stärkeren finanziellen Belastungen zu. Die ursprünglich für Januar 2008 geplante Steuerpflicht wird für ein Jahr ausgesetzt. Das haben die Finanzminister der Länder am Donnerstag in Berlin beschlossen.



weiterlesen... 'Steuerpflicht für Tagespflege verschoben' (2373 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Volksbegehren zum Berlin Wasser

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 05. Dezember 2007, 18:24 Uhr
paperpress429 
Großer Zuspruch für das Volksbegehren „Schluss mit Geheimverträgen –
Wir Berliner wollen unser Wasser zurück“
Unterschriften werden bis zum 31. Januar gesammelt



weiterlesen... 'Volksbegehren zum Berlin Wasser' (3233 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Leserbrief: Linke Miesmacher

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 04. Dezember 2007, 07:32 Uhr
paperpress429 
Offene Antwort auf „Linke Miesmacher“, Beitrag von Ed Koch in paperpress vom 21.Oktober (Internet) und Nr. 429 November/Dezember 2007: Lieber Ed Koch, zum Jahresende finden wir nun Zeit, auf ihre Glosse vom 21.Oktober zu antworten.




weiterlesen... 'Leserbrief: Linke Miesmacher' (1569 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Tagespflege schaut gespannt auf den 6. Dezember

geschrieben von: Redaktion am Montag, 03. Dezember 2007, 16:09 Uhr
paperpress429 
Nachfolgend veröffentlichen wir zwei Pressemitteilungen der jugendpolitischen Sprecher/innen von FDP und CDU zum Thema Tagespflege und zur am 6. Dezember 2007 in Berlin stattfindenden Finanzministerkonferenz.



weiterlesen... 'Tagespflege schaut gespannt auf den 6. Dezember' (2918 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Beiträge: Tagespflege: Bewegt sich etwa was?

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 29. November 2007, 17:47 Uhr
paperpress429 
Der 30. November ist der Tag, an dem die Tagespflegeeltern fristgemäß zum 31. Dezember 2007 ihre Tagespflegen bei den zuständigen Jugendämtern kündigen müssten. Mit der Entscheidung, ob sie es tun sollten oder nicht, sind sie allein gelassen. Niemand kann ihnen seriös raten, zu warten oder aufzugeben. Zu unsicher ist der Ausgang der Beratungen in den nächsten Tagen.



weiterlesen... 'Tagespflege: Bewegt sich etwa was?' (6377 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    123   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Kommunalpolitik - Jugend - Wirtschaft - Kultur
Ed Koch (Herausgeber)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Tel: 705 40 14
Fax: 705 25 11
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.