Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 3 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 531 - Juli 2016

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    123   >

Das aufregendste Jahr meines Lebens

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 24. Juli 2016, 17:10 Uhr
paperpress531 
Ein ganzes Jahr ohne ihre Familie und über 7.000 Kilometer weit weg von Lichtenrade – jetzt ist Natalie Nohl wieder zurück von ihrem USA-Abenteuer. „Es war das aufregendste Jahr meines Lebens“, berichtet Natalie sichtlich begeistert. Die 16-jährige war dank des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) für ein Schuljahr an einer High School in Ohio. Der Tempelhof-Schöneberger Bundestagsabgeordnete Dr. Jan-Marco Luczak (CDU) hatte die Schülerin der Carl-Zeiss-Oberschule aus zahlreichen Bewerbungen ausgewählt und ihr den einjährigen Aufenthalt ermöglicht. Luczak ist Pate des vom Deutschen Bundestag und vom US-Kongress getragenen Austauschprogramms.




weiterlesen... 'Das aufregendste Jahr meines Lebens' (2314 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Hauptstadt rockt!

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 24. Juli 2016, 17:08 Uhr
paperpress531 
Traditionen soll man nicht brechen. Seit vielen Jahren verbringt Sven Wardin das komplette Rocktreff-Wochenende im Volkspark Mariendorf. Sven ist ein aufmerksamer, kritischer und wohlmeinender Beobachter des Festivals und hebt sich damit von vielen professionellen Journalisten ab. Tradition ist es auch, dass er uns einen Bericht über seine Eindrücke vom Rocktreff übersendet. Vielen Dank dafür, lieber Sven. Hier sein Bericht vom Rocktreff 2016:




weiterlesen... 'Die Hauptstadt rockt!' (18799 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Sommerfest der Berlin-Gastgeber

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 19. Juli 2016, 08:57 Uhr
paperpress531 
Jenseits der Berichterstattung über all das, was angeblich in der Stadt nicht einwandfrei funktioniert, gibt es mit großer Beharrlichkeit die andere, fröhliche Seite Berlins. Daran, dass Berlin weltweit so beliebt ist, haben der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Berlin (DEHOGA) und visitBerlin einen nicht unerheblichen Anteil. Und so dankte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) beim Sommerfest der beiden Institutionen im TIPI ihren Repräsentanten Willy Weiland (Präsident des DEHOGA) und Burkhard Kieker (Geschäftsführer von visitBerlin) für ihre Arbeit.




weiterlesen... 'Sommerfest der Berlin-Gastgeber' (3543 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die "gamescom" in Köln erwartet in diesem Jahr rund 500.000 Besucher

geschrieben von: Redaktion am Montag, 18. Juli 2016, 15:19 Uhr
paperpress531 
In wenigen Wochen ist es soweit: Vom 17. bis 21. August findet mit der gamescom das weltweit größte Event für Computer-und Videospiele statt. Und die Vorzeichen für eine erfolgreiche gamescom 2016 könnten besser nicht sein: Die Veranstalter rechnen sowohl mit Blick auf die Ausstellerzahlen als auch in puncto Internationalität mit neuen Rekordergebnissen. Mehr als 800 Unternehmen der Computer- und Videospielindustrie werden ab dem 17. August in Köln ihre Neuheiten präsentieren. Mit Ausstellern aus rund 50 Ländern ist die gamescom 2016 bereits jetzt internationaler als je zuvor und es gehen täglich weitere Anmeldungen ein.




weiterlesen... 'Die "gamescom" in Köln erwartet in diesem Jahr rund 500.000 Besucher' (8414 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Algen marsch

geschrieben von: Redaktion am Montag, 18. Juli 2016, 12:11 Uhr
paperpress531 
Nach mehrmonatigem Probelauf mit zwischenzeitlicher Ernte, ist am 18. Juli 2016 die erste - vermutlich weltweite – Produktiv-Algenfassadenanlage in Betrieb gegangen, und zwar am Haus 4-5 auf dem Schöneberger EUREF-Campus. Auf den Startknopf drückten Dr. Nabil El Babari (Vize-Präsident des Schweizer Unternehmens Georg Fischer, das die Röhrenanlage konzipiert und hergestellt hat), Gunnar Mühlstädt (Geschäftsführer von MINT Engineering, der Betreiberfirma), Wirtschaftsstaatssekretär Dr. Hans Reckers, und Stephan Kohler (Gesellschafter der TU-Campus EUREF gGmbH).




weiterlesen... 'Algen marsch' (1946 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Mehr Geld für Jugendverbände: 6,5 Stunden BER würden ausreichen

geschrieben von: Redaktion am Montag, 18. Juli 2016, 08:39 Uhr
paperpress531 
Seit Jahren sind Berliner Jugendverbände und Jugendbildungsstätten unterfinanziert, Tarifentwicklungen werden bei der Förderung nicht berücksichtigt. Das kommt besonders vor den Sommerferien zum Tragen. Die Politik muss endlich eine stabile Finanzierungsgrundlage schaffen. Das fordert der Landes-jugendring vor der Abgeordnetenhauswahl im Rahmen seiner Kampagne „Jugend wählt Berlin“.




weiterlesen... 'Mehr Geld für Jugendverbände: 6,5 Stunden BER würden ausreichen' (3256 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Petersen ist wieder da

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 16. Juli 2016, 11:15 Uhr
paperpress531 
Der Chef-Ermittler der BZ, Lars Petersen, ist wieder da. Familienbedingt machte er eine kleine Pause. Vermisst wird ihn vor allem die SPD nicht haben. Bei ihr tauchte er aber gestern Abend zum Sommerempfang am Pier 13 im Tempelhofer Hafen gut gelaunt auf. Fröhlich feierte er mit den Sozis bis weit nach Mitternacht, schon wissend, dass sie am nächsten Morgen wieder eins reingewürgt bekämen. Auf die Frage, ob er sich nicht auch mal andere als die SPD vornehmen wolle, reagierte er verhalten. Nun, warten wir ab, bis Grüne und Dunkelrote im künftigen Senat vertreten sein werden, dann bieten sich bestimmt einige Angriffsflächen.




weiterlesen... 'Petersen ist wieder da' (4205 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Lage ist ernst, aber...

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 15. Juli 2016, 13:45 Uhr
paperpress531 
Kennen Sie das SNAFU-Prinzip? Es ist lt. Wikipedia ein aus der amerikanischen Soldatensprache entlehntes Akronym für „Situation Normal, All Fucked Up“, was frei übersetzt so viel wie „Lage normal, alles im Arsch“ heißt. „Von vergleichbarer Bedeutung im Deutschen ist die Umkehrung der Lagebeschrei-bung ‚Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos‘ zu der mit Galgenhumor gewürzten Verballhornung ‚Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst‘“. Es gibt natürlich noch viele weitere Variationen, wie „Die Lage ist ernst, aber hoffnungslos!“




weiterlesen... 'Die Lage ist ernst, aber...' (6681 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Noch'ne Umfrage

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 13. Juli 2016, 21:15 Uhr
paperpress531 
Gut zwei Monate vor dem Wahltermin am 18. September wird der Zeittakt für Wahlumfragen erhöht. Zu den üblichen Instituten Forsa und Infratest dimap werden sich vermutlich noch weitere dazu gesellen. 2011 waren dies die Forschungsgruppe Wahlen für das ZDF, Emnid für den Focus und die Info GmbH für den Berliner Ku-rier und Rundfunk. Da wir wissen, dass es viele unserer Leser interessiert, veröffentlichen wir jede neue Umfra-ge. Aber, wen interessiert es sonst noch? Gibt es eine Prognose, wie hoch die Wahlbeteiligung werden wird? Viele Menschen in der Stadt wissen gar nicht, dass am 18. September gewählt wird. Wer sich für nichts, außer für sich selbst interessiert, hat vermutlich weniger Kopfschmerzen. Der gesamte Vorgang Rigaer Straße 94 ist für einen „normalen“ Bürger nicht mehr zu verstehen. Wenn eine Richterin feststellt, dass ein Polizeieinsatz rechtswidrig war und der Innensenator im Fernsehen erklärt, dass alles ganz anders ist, dann kann man kaum noch mithalten. Ob die verletzten Polizisten verstehen, wen sie schützen sollen und warum – oder, was sie da überhaupt machen?




weiterlesen... 'Noch'ne Umfrage' (2542 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Neue Farbenlehre für Berlin?

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 13. Juli 2016, 09:08 Uhr
paperpress531 
Beim Tagesspiegel scheint man Langeweile zu haben. Also holt man die Kristallkugel, die man angeblich nicht hat, aus dem Schrank und malt Berlin neu an. Kernbotschaft: „SPD verliert wohl mehrere (Bezirks)-Bürgermeisterposten!“ Und: „Es sieht nicht gut aus für die SPD!“ Ja, darauf hat sich der Tagesspiegel eingeschossen, vor allem, nachdem sich der Regierende Bürgermeister und SPD-Vorsitzende Michael Müller unwillig gezeigt hat, an einer Diskussionsrunde der Zeitung teilzunehmen. Die Beweislage für die Aussagen des Tagesspiegels ist dünn, die Kristallkugel besteht aus Milchglas.




weiterlesen... 'Neue Farbenlehre für Berlin?' (9072 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    123   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Tel: 705 40 14
Fax: 705 25 11
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.