Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 11 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Krasses Fehlurteil im Treberhilfe-Prozess

geschrieben von: Redaktion am Donnerstag, 24. Juli 2014, 07:27 Uhr
paperpress507 
Dass der ehemalige Geschäftsführer der Treberhilfe, Harald Ehlert, wochenlang im Krankenhaus lag und sein Gesundheitszustand noch nicht wieder voll hergestellt ist, interessierte das Gericht nicht. Sie wollte den Prozess gegen ihn endlich zu Ende bringen. Ursprünglich wollte man den Vorwurf, Ehlert habe durch Privatnutzung seines Dienstwagens, des berühmtesten Maseratis aller Zeiten, Steuern hinterzogen, in vier Tagen abfrühstücken. Ehlert wehrte sich, und so wurden rund 40 Verhandlungstage daraus. In den Verhandlungspausen zeigte sich der Staatsanwalt häufig genervt, weil sich das Verfahren so lange hinzog. Aber verteidigen muss man sich in einem Rechtsstaat halt können.



weiterlesen... 'Krasses Fehlurteil im Treberhilfe-Prozess' (2668 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Prost Mariendorf

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 20. Juli 2014, 10:12 Uhr
paperpress507 
Im März berichteten wir (Newsletter 503 – www.paperpress-newsletter.de) über die Entwicklung des ehemaligen GASAG-Areals in Mariendorf. Es geht voran. Die zehntgrößte Craft-Brauerei in den USA, Stone Brewing Co., informierte am 19. Juli über sein Vorhaben, in Marienpark Berlin eine Produktionsbrauerei und ein Restaurant für ein überregionales Publikum zu eröffnen. (Quelle: finanznachrichten.de) „Stone geht davon aus, dass die Eröffnung Ende 2015 oder Anfang 2016 erfolgen wird und die anfänglichen Investitionen sich auf über 25 Millionen Dollar belaufen werden, um ein historisches Gaswerk zu renovieren und die Liegenschaft mit 9.290 Quadratmetern an Gebäude- und Außenfläche in einen internationalen Spitzenbetrieb zu verwandeln, der Bierfreunde aus aller Welt begrüßen wird. Stone wird der erste unabhängige amerikanische Craft-Brauer sein, der in Europa eine Brauerei besitzt und betreibt. Stone Brewing Co. - Berlin wird drei Komponenten umfassen: den Brauereibetrieb und das Abfüll- bzw. Verpackungszentrum, ein Stone Brewing World Bistro & Gardens-Restaurant sowie einen Stone Company Store.




weiterlesen... 'Prost Mariendorf' (4810 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Ach, Angie...

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 18. Juli 2014, 12:15 Uhr
paperpress507 
Natürlich ist zum Thema 60 Jahre Angela Merkel alles gesagt und geschrieben worden, aber eben noch nicht von jedem. Eigentlich hatte ich nicht die Absicht, auch noch meinen Senf auf die Gratulationswürstchen zu streichen. Die fast Heiligsprechung der Kanzlerin zu ihrem runden Geburtstag war dann doch aber selbst für mich zu fett aufgetragen. SPD-Chef Gabriel erklärte sich gar zum Vorsitzenden des Merkel-Fan-Clubs und der selbst ernannte Oppositionsführer Gysi tat sich schwer, so richtig kontra zu bieten. Das einzige, was ihm einfiel, war darauf hinzuweisen, dass in diesem Land vom Bundespräsidenten, über die Bundeskanzlerin bis zum Bundesoppositionsführer alles Ossis am Werke sind. Diese Erkenntnis ist wirklich bedeutend.




weiterlesen... 'Ach, Angie...' (3488 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Eine heiße Geburtstagsparty - 30 Jahre Rocktreff - von Sven Wardin

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 16. Juli 2014, 08:34 Uhr
paperpress507 
Fußball oder Rockmusik? Vor dieser Entscheidung standen viele Berliner am ersten Juli-Wochenende 2014. Denn vom 4. bis 6.07. hatten die Veranstalter von Berlins größtem Amateurbandfestival zur rockigen Jubiläumsfeier ins Fußballstadion im Volkspark Mariendorf geladen. 30 Jahre Rocktreff, eine Erfolgsgeschichte, die am 15. September 1984, ebenfalls im Volkspark Mariendorf, ihren Anfang nahm und bis heute anhält. Logisch, dass die Veranstalter es zu diesem Anlass richtig krachen ließen. Drei Tage lang boten sie allen, für die Fußball eben nicht die wichtigste Nebensache der Welt ist, mit Spiel, Spaß und guter Musik eine richtig geile Alternative.




weiterlesen... 'Eine heiße Geburtstagsparty - 30 Jahre Rocktreff - von Sven Wardin' (12770 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic endet heute in der Philharmonie - ABER: Nur der 1. Teil

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 29. Juni 2014, 11:12 Uhr
paperpress506 
Der kleine gelbe Elefant, das Maskottchen von Young Euro Classic, stand an fünf wundervollen Konzerttagen diesmal nicht an den Stufen des Konzerthauses am Gendarmenmarkt, sondern vor dem Haupteingang der Philharmonie. Eine Dame hält vor der Philharmonie ein Schild hoch, auf dem steht „Suche Freikarte.“ Vielleicht hatte sie Glück. Aber, mal ehrlich, 22 Euro für ein Konzert in einem der besten Konzertsäle der Welt, ist wirklich sehr preiswert. Bei 2.200 Plätzen in der Philharmonie, sind immer noch einige frei. Wer also spontan heute Abend das Konzert des MIAGI Youth Orchestras aus Südafrika erleben möchte, bekommt immer noch eine Karte. Und das wirklich Schöne an der Philharmonie ist, dass man von allen Plätzen aus gut sehen und überall die hervorragende Akustik genießen kann.




weiterlesen... 'Young Euro Classic endet heute in der Philharmonie - ABER: Nur der 1. Teil' (8327 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

CDU Visionen für Berlin

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 28. Juni 2014, 09:06 Uhr
paperpress506 
Von dort, wo uns Günther Jauch am Sonntag wieder die Welt erklären wird, nämlich aus der Kuppel des Schöneberger Gasometers auf dem EUREF-Campus, trafen sich die CDU-Delegierten am Freitagabend zu ihrem 38. Landesparteitag. „BerlinVision21“ lautete der anspruchsvolle Titel. Die CDU beansprucht für sich die Meinungsführerschaft beim Thema Zukunft der Hauptstadt. In seinem Vortrag beschrieb Frank Henkel, Bürgermeister, Innensenator und CDU-Landes-vorsitzender, im Wesentlichen den Ist-Zustand und das, was sich, seitdem die CDU mitregiert, in Berlin verbessert hat. Vor allem: keine neuen Schulden. Olympiabewerbung Ja, aber. „Wir stehen erst am Anfang des Projektes.“ Und natürlich sollen die CDU-Visionen für Berlin mit allen Bürgern diskutiert werden. Der Modetrend setzt sich fort, die Bürgergesellschaft muss beteiligt werden, sonst gibt’s einen Volksentscheid gegen alles. Das haben wir in den letzten Wochen ja hinreichend gelernt, es gibt die Bürger, die zur Wahl gehen, und es gibt das Paralleluniversum der Bürgergesellschaft.




weiterlesen... 'CDU Visionen für Berlin' (5728 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Olaf Czernomoriez verlässt GASAG

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 25. Juni 2014, 20:28 Uhr
paperpress506 
Nach 22 Jahren verlässt das Gasag-Vorstandsmitglied Olaf Czernomoriez den Berliner Energiekonzern. In schwierigen Zeiten, wie wir wissen. Beim Abschiedsempfang in der Schmiede auf dem ehemaligen Gasag-Gelände und jetzigem EUREF-Campus war Finanzsenator Nußbaum nicht zu sehen.




weiterlesen... 'Olaf Czernomoriez verlässt GASAG' (2786 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

YEC: Rumänien tanzte in der Philharmonie

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 25. Juni 2014, 07:40 Uhr
paperpress506 
Bewertungen, welches nun der schönste Abend bei YEC war, sollte man eigentlich nicht vornehmen, denn alle Orchester sind hervorragend. Das Nationale Jugendorchester Rumäniens mit seinem Dirigenten Cristian Mandeal schaffte es gestern Abend allerdings erstmal in dieser Saison, die Besucher zu Standing Ovations, geradezu zu zwingen. Und das war verdient. Was für ein schwungvoller Abend von der ersten bis zur letzten Sekunde. Auch die YEC-Hymne wurde, wie bei dem Russischen Jugendorchester, vom ganzen Ensemble äußerst angenehm vorgetra-gen. Die Schauspielerin Jenny Schily, Patin des Abends, brach eine Lanze für die Rumänen, die nicht nur als Wirtschaftsflüchtlinge wahrgenommen werden sollten, sondern auch als hoch quali-fizierte Arbeitskräfte und hervorragende Künstler, wie der Abend zeigte. Traditionell erfolgt die Begrüßung der Zuhörer durch ein Orchestermitglied in der Landessprache. Sehr angenehm, dass die junge Künstlerin ihren kleinen Vortrag auch in Deutsch hielt. Und auch der Dirigent Cristian Mandeal sprach im Zugabenteil deutsch. Kein Wunder, dass er unsere Sprache so gut beherrscht, denn nach einem Studium an der Musikakademie in Bukarest, absolvierte er eine Ausbildung bei Herbert von Karajan in Berlin und bei Sergiu Celibidache in München. Jetzt verbrachte er einen Abend an der Stelle, von der aus Herbert von Karajan (1955 bis 1989 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker) das Kulturleben Berlins eindrucksvoll prägte.




weiterlesen... 'YEC: Rumänien tanzte in der Philharmonie' (4006 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

"Wir sind uns nicht fremd" - Russisches Jugendorchester zu Gast bei YEC

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 24. Juni 2014, 07:26 Uhr
paperpress506 
Nach einem ebenso spektakulären wie wunderbaren Konzert, dargeboten von teilweise sehr jungen russischen Musikern, am Montagabend des 23. Juni, wurde in den Frühnachrichten des folgenden Tages mitgeteilt, dass sich die Separatisten in der Ukraine jetzt auch – wenigstens bis Freitag – an einem Waffenstillstand beteiligen. Außenminister Steinmeier, am Sonntag noch bei YEC, ist heute in Kiew eingetroffen.




weiterlesen... '"Wir sind uns nicht fremd" - Russisches Jugendorchester zu Gast bei YEC' (4919 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die Sprache ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Leben

geschrieben von: Redaktion am Montag, 23. Juni 2014, 15:09 Uhr
paperpress506 
Ohne Sprache in Wort und Schrift geht gar nichts. Und je früher man den Kindern das beibringt, desto leichter haben sie es im weiteren Verlauf ihres Lebens. Es ist immer wieder unerträglich, wenn sich Eltern Tanten, Opas mit kleinen Kindern in einer Sprache unterhalten, die sie meinen, dass es deren sei. Die Kinder würden keinen Schreck bekommen, spräche man zu ihnen in gan-zen Sätzen. Kindertagesstätten haben schon seit langem ihren bloßen Aufbewahrungszweck für die Zeit, in der die Eltern arbeiten gehen, abgelegt. Längst sind sie zu Bildungseinrichtungen geworden, in denen keine Tanten auf die Kinder aufpassen, sondern sich qualifizierte Erzieherinnen um sie kümmern.




weiterlesen... 'Die Sprache ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Leben' (2914 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Kommunalpolitik - Jugend - Wirtschaft - Kultur
Ed Koch (Herausgeber)
Chris Landmann (Chefredakteur)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand:
Ed Koch - Chris Landmann
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Tel: 705 40 14
Fax: 705 25 11
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.