Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 6 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

CDU will den Öffentlichen Dienst in Berlin stärken

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 19. Oktober 2014, 13:52 Uhr
paperpress510 
Die SPD war einmal DIE Partei des Öffentlichen Dienstes in Berlin. Es gab Zeiten, da musste man selbst um Pförtner in einem Rathaus zu werden, das richtige, das SPD-Parteibuch haben. Gewerkschaften und SPD, auch das war lange Zeit in Berlin eine Soße. Es gab sogar in den 1960er Jahren einen Parlamentspräsidenten, der gleichzeitig auch DGB-Vorsitzender war. Heute unvorstellbar. Die Filzerei SPD-Gewerkschaften-Öffentlicher Dienst war unerträglich. Ein Gewerkschaftsführer wurde BEWAG-Chef, ein SPD-Abgeordneter Vorstand der BVG, und das war nur die Spitze des tief in den märkischen Sand hinunterreichenden Eisbergs. Nun, als die CDU immer mächtiger und einflussreicher in Berlin wurde, hat auch sie sich am Filzen beteiligt, was die Sache insgesamt nicht besser macht.




weiterlesen... 'CDU will den Öffentlichen Dienst in Berlin stärken' (33008 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Michael Müller gewinnt im ersten Wahlgang!

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 19. Oktober 2014, 09:58 Uhr
paperpress510 
11.163 von 17.193 SPD-Mitgliedern (64,77%) haben sich am ersten und einzigen Wahlgang zum Mitgliederentscheid über die Nachfolge des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit beteiligt. 351 haben vergessen, die eidesstattliche Erklärung beizufügen. Großartige Leistung! Und 37 Stimmzettel waren ungültig. Letztlich waren es also 10.748 gültige Stimmzettel. Davon entfielen auf Michael Müller 6.353 (59,11%), auf Raed Saleh 2.008 (18,68%) und auf Jan Stöß 2.244 (20,88%). 143 wollten zwar abstimmen, konnten sich aber für keinen der drei Kandidaten entscheiden, und haben dies als Enthaltung vermerkt.




weiterlesen... 'Michael Müller gewinnt im ersten Wahlgang!' (13599 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Michael Müller wird neuer Regierender Bürgermeister

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 18. Oktober 2014, 13:31 Uhr
paperpress510 
Das Ergebnis steht fest. Schon im ersten Wahlgang erreichte Michael Müller 59,1 Prozent der abgegebenen Stimmen - auf Jan Stöß entfielen 20,88 Prozent, auf Raed Saleh 18,6 Prozent. Damit, dass das Rennen um die Nachfolge von Klaus Wowereit schon im ersten Wahlgang entschieden würde, hat ehrlicher Weise niemand gerechnet. Ob nun die Wahl des Regierenden Bürgermeisters durch das Abgeordnetenhaus erst am 11. Dezember stattfinden muss, ist fraglich. Eine frühere Wahl wäre möglich.

10.748 gültige Stimmen = 63 Prozent Wahlbeteiligung
6.353 = 59,11 Prozent Michael Müller
2.244 = 20,88 Prozent für Jan Stöß
2.008 = 18,68 Prozent für Raed Saleh




druckerfreundliche Ansicht

Klaus Wowereit heute bei 3nach9 - 22 Uhr NRD-Fernsehen

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 17. Oktober 2014, 12:58 Uhr
paperpress510 
Judith Rakers und Giovanni di Lorenzo begrüßen heute Abend Klaus Wowereit. Unvorstellbar, aber wahr: Nach 13 Jahren beendet der Regierende Bürgermeister von Berlin am 11. Dezember seine Amtszeit. Bei 3nach9 verrät Klaus Wowereit, wie er seine weitere Zukunft gestalten möchte. Die weiteren Gäste der Sendung: Mezzosopranistin Cecilia Bartoli, Schauspieler Florian David Fitz, Bestsellerautorin Nele Neuhaus, Entertainerin Gayle Tufts, Schauspielerin Caroline Peters, Autorin Karen Duve sowie der Journalist Rainer Schmidt.




druckerfreundliche Ansicht

Nußbaum konsequent: Rücktritt zum 11. Dezember

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 17. Oktober 2014, 11:16 Uhr
paperpress510 
Finanzsenator Ulrich Nußbaum wollte die Auszählung des ersten Wahlgangs in der Nachfolgefrage des Regierenden Bürgermeisters am 18. Oktober nicht abwarten. Einen Tag vorher verkündete er seinen Rücktritt zum 11. Dezember, jenem Tag, an dem der Nachfolger von Klaus Wowereit vom Abgeordnetenhaus gewählt werden soll.

Es wird also auf jeden Fall zwei neue Gesichter im Senat geben. Einen neuen Finazsenator und einen neuen Regiereden Bürgermeister, im Falle, dies Michael Müller wird, auch einen neuen Stadtentwicklungssenator. Morgen erfahren wir aber erst einmal, welche Kandidaten den zweiten Wahlgang bestreiten müssen, wenn nicht schon einer im ersten die absolute Mehrheit erreicht hat.

Ulrich Nußbaum wurde 2009 Nachfolger von Thilo Sarrazin. Von 2003 bis 2007 war der Unternehmer Finanzsenator in Bremen.



druckerfreundliche Ansicht

Traditionelle Sauvesper in Marienfelde

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 17. Oktober 2014, 09:36 Uhr
paperpress510 
Die Sau ist tot! Und damit das jeder mitbekommt, wird erst einmal kräftig ins Horn geblasen. Das Signal vertrieb zum Glück auch gleich den Regen über der Naturwacht in Marienfelde. Marienfelde, ja das ist Stadtrand und jwd – janz weit draußen – aber, der zu Tempelhof-Schöneberg gehörende Ortsteil hat Lebensqualität.




weiterlesen... 'Traditionelle Sauvesper in Marienfelde' (2564 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Grün braucht Bildung

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 15. Oktober 2014, 15:46 Uhr
paperpress510 
Die TU Berlin beteiligt sich mit vielfältigem Angebot am „Green Day“. Einige Plätze sind noch frei. Die TU Berlin beteiligt sich am bundesweiten „Green Day“ und lädt Schülerinnen und Schüler zu Vorträgen, Workshops und Mitmach-Experimenten ein. Unter anderem wird das dEIn-Labor die „Elektronische Sonnenblume“ vorstellen und beim Workshop „Ist unser Boden mehr als Dreck?“ können unterschiedliche Bodenarten bestimmt werden. Beim Wettbewerb „Wer wird Waste-Queen oder Waste-King? erwartet Schülerinnen und Schüler ein echter Müll-Wettkampf.




weiterlesen... 'Grün braucht Bildung' (2726 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gasometer in Mariendorf für 3 Millionen Euro saniert

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 15. Oktober 2014, 15:32 Uhr
paperpress510 
Nach gründlicher Sanierung übergibt die Gasag den Gasometer in Mariendorf als letztes Teilstück des ehemaligen Gaswerkes an den neuen Besitzer, die BMDF Investorengruppe. Dem Gasbehälter, der knapp 110.000 m3 Stadtgas fasste, sind seine insgesamt 112 Lebensjahre nach der Tiefensanierung nicht mehr anzusehen. Dafür gab die Gasag über drei Millionen Euro aus. Mit der Sanierung folgte die Gasag dem Wunsch des Bezirkes Tempelhof-Schöneberg, der sich für die Erhaltung des historischen Bauwerkes aussprach.




weiterlesen... 'Gasometer in Mariendorf für 3 Millionen Euro saniert' (2080 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Werden Sie Märchenerzähler - Seminarprogramm des Tempelhofer Forums jetzt online

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 14. Oktober 2014, 17:52 Uhr
paperpress510 
Ab sofort ist das Seminarprogramm für das 1. Halbjahr 2015 der sozialpädagogischen Bildungs- und Begegnungsstätte Tempelhofer Forum online. Unter www.tempelhoferforum.de können alle Beschreibungen der Seminare – auch von denjenigen, die noch in diesem Jahr angeboten werden – nachgelesen werden. Und es besteht die Möglichkeit, sich sofort online anzumelden.




weiterlesen... 'Werden Sie Märchenerzähler - Seminarprogramm des Tempelhofer Forums jetzt online' (3183 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Viel los auf dem EUREF-Campus

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 11. Oktober 2014, 12:50 Uhr
paperpress510 
Daran, dass uns jeden Sonntag aus dem Gasometer auf dem Schöneberger EUREF-Campus Günther Jauch und seine Gäste die Welt erklären, haben wir uns inzwischen gewöhnt. Was ist aber sonst noch so los auf dem Gelände? Ständig finden alle möglichen Veranstaltungen statt, es ist ein Kommen und Gehen. Aus der letzten Woche haben wir uns zwei Beispiele herausgesucht.




weiterlesen... 'Viel los auf dem EUREF-Campus' (5269 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Kommunalpolitik - Jugend - Wirtschaft - Kultur
Ed Koch (Herausgeber)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Tel: 705 40 14
Fax: 705 25 11
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.