Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 3 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Wowi On Air

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 03. März 2015, 08:47 Uhr
paperpress515 
Das wäre ja nun auch zu langweilig geworden in dieser Stadt, gar nichts mehr von Klaus Wowereit zu hören. Im Gegensatz zu Ex-Finanzsenator Ulrich Nußbaum schreibt Klaus Wowereit keine Kolumnen, in denen er vornehmlich seinen früheren Arbeitgeber anpinkelt. Wowereit ist ein Mann des Wortes, und deshalb hat er sich einen Radio-Sender ausgesucht, dessen Hörer er ab Mittwoch, dem 4. März 2015, mit seiner Sicht der Dinge erfreuen wird. Wowereit exklusiv! Bei Jochen Trus am Morgen auf 105‘5 Spreeradio




weiterlesen... 'Wowi On Air' (3217 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Gedenktafel für Wolfgang Szepansky zerstört

geschrieben von: Redaktion am Montag, 02. März 2015, 08:56 Uhr
paperpress515 
Der Tempelhof-Schöneberger Bezirksverordnete der Linken, Harald Gindra, machte uns auf einen traurig und wütend stimmenden Anschlag aufmerksam. Im Rundbrief der VVN-VdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes - Verband der Antifaschistinnen und Antifaschisten Berlin e.V.) ist der nachfolgende Text veröffentlicht worden: „Gedenktafel mutwillig zerstört. Die Gedenktafel für Wolfgang Szepansky an der Wand der ehemaligen Schultheiss Brauerei in der Kreuzberger Methfesselstraße wurde in der letzten Woche mutwillig zerstört. Sie wurde im August 2012 von der VVN/VdA und dem Aktivem Museum dort enthüllt, wo Wolfgang 1933 ‚Nieder mit Hitler! KPD lebt! Rot Front!‘ schrieb.




weiterlesen... 'Gedenktafel für Wolfgang Szepansky zerstört' (1969 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Die zehn wichtigsten Politiker

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 01. März 2015, 09:09 Uhr
paperpress515 
Das Forsa-Institut hat im Auftrag der Berliner Zeitung die zehn wichtigsten Berliner Politiker ermittelt. Die Bewertung erfolgte anhand einer Skala von +5 bis -5. Angegeben ist jeweils der Mittelwert. 1.002 Berliner wurden im Februar dazu befragt. Hier das Ergebnis, in Klammern jeweils der Bekanntheitsgrad des Politikers:




weiterlesen... 'Die zehn wichtigsten Politiker' (1529 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Young Euro Classic wirft seine Schatten voraus

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 01. März 2015, 08:23 Uhr
paperpress515 
Der Fankreis von Young Euro Classic ist groß und wächst von Jahr zu Jahr. 2015 kann Young Euro Classic auf sein fünfzehnjähriges Bestehen zurück-blicken. Festival Nr. 16 findet vom 6. bis 22. August wieder im Konzerthaus am Gendarmenmarkt statt. 2014 musste das Festival wegen Umbauarbeiten im Konzerthaus auf die Philharmonie und den Admiralspalast ausweichen.




weiterlesen... 'Young Euro Classic wirft seine Schatten voraus' (5676 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Spirale Bands der Jahreszeiten 2014 - Vier Jahreszeiten - Vier Bands

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 01. März 2015, 06:38 Uhr
paperpress515 
Am Samstag, dem 7. März 2015. präsentiert das Jugend- und Kulturzentrum Spirale in Wilmersdorf zum ersten Mal die vier Bands der Jahreszeiten. Ab 20 Uhr spielen die Bands für jeweils 30 bis 45 Minuten im Saal - Einlass ist ab 19:30 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro. Die stilistische Bandbreite umfasst Rock, Pop, Punk, Funk und Alternative.




weiterlesen... 'Spirale Bands der Jahreszeiten 2014 - Vier Jahreszeiten - Vier Bands' (884 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Michael Müller - Beliebtester Berliner

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 28. Februar 2015, 14:13 Uhr
paperpress515 
Beim Besuch im Lindenhof war dem Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) die gute Laune anzumerken. Die Vorsitzende der Abteilung Schöneberg, Anne-Kathrin Helmstorf, begrüßte den Mann, der den Beliebtheitsspitzenwert von 1,8 in der jüngsten Forsa-Umfrage der Berliner Zeitung er-reichte. Damit liegt er 0,3 Punkte über dem besten Wert, den Klaus Wowereit während seiner gesamten Amtszeit je hatte. Die am 28. Februar veröffentlichte Umfrage unter 1.002 Berlinern, die zwischen dem 16. und 26. Februar 2015 durchgeführt wurde, sieht die SPD bei 29%, das sind 2% mehr als bei der Umfrage von Anfang des Monats. Die CDU kommt auf 25% (-1), die Grünen unverändert auf 18%, die Linke 13 (-1), die FDP ist wieder da, 4% plus 1 Hamburg-Effekt, die Piraten verharren auf 3% und die AfD verliert einen Punkt und landet jetzt bei 4%. Die Berliner würden allerdings bei der Bundestags-wahl etwas anders abstimmen: SPD 24 (+3), CDU 30 (-1), Grüne 15 (+1), FDP 4 (+1), Linke 17 (-2) und AfD 4 (-1).




weiterlesen... 'Michael Müller - Beliebtester Berliner' (7281 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Der Karneval geht weiter

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 28. Februar 2015, 12:27 Uhr
paperpress515 
Der Karneval der Kulturen wird sich auch in diesem Jahr seinen Weg durch Kreuzberg bahnen. Das Fortbestehen war fraglich. Zwischen der Senatsverwaltung für Integration als Zuwendungsgeber und dem Veranstalter „Werkstatt der Kulturen“ war einfach keine gemeinsame Basis mehr herzustellen. Am Sicherheitskonzept drohte die attraktivste Großveranstaltung der Stadt zu scheitern.




weiterlesen... 'Der Karneval geht weiter' (3553 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Weltpolitik auf dem EUREF Campus

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 27. Februar 2015, 09:32 Uhr
paperpress514 
Auf dem EUREF-Campus fand am 26. Februar eine ganz außergewöhnliche Veranstaltung statt. Von deutsch-russischer Kooperation oder gar Freundschaft ist in diesen Tagen wenig zu hören. Die Ukraine-Krise überlagert die einst so guten Beziehungen während und nach der Wiedervereinigung Deutschlands. Die Annektierung der Krim ist und bleibt völkerrechtswidrig. Das unterstrich Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier im Audi-Max des Wasserturms in Anwesenheit des russischen Botschafters Wladimir Michailowitsch Grinin.




weiterlesen... 'Weltpolitik auf dem EUREF Campus' (3796 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

1000 Tage Ärger

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 27. Februar 2015, 09:22 Uhr
paperpress514 
Die Einladungskarte für das Hoffest des Regieren-den Bürgermeisters in Form einer Boardingcard, hatte ich im Juni 2012 bereits in der Hand. Kurz vor dem Fest wurde die Eröffnung des neuen Flughafens in Schönefeld abgesagt, das Fest zum Glück nicht. Was danach geschah, ist Geschichte, eine Geschichte, die hoffentlich nicht zur Never-Ending-Story wird. 1.000 Tage ist das heute her. Der Tagesspiegel veranstaltet heute eine Busrundfahrt über das Flughafengelände mit Lesern seines Blattes. Hoffentlich sehen sie irgendwo jemand, der fleißig daran arbeitet, dass dieser Flughafen wenigstens 2017 ans Netz geht.




weiterlesen... '1000 Tage Ärger' (3544 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Leserbrief zu Ach, Olympia...

geschrieben von: Redaktion am Montag, 23. Februar 2015, 13:20 Uhr
paperpress514 
Guter Bericht. Egal ob dafür oder dagegen: mir stoßen ganz anderes Details bei der Thematik auf … Sei es die gesetzlichen Regelungen des IOC, wo eigene „gesetzfreie" oder markenfreie Zonen geschaffen werden bzw. nur die Regeln des IOC gelten oder überhaupt die Rolle des IOC als großer Bestimmer, bei dem man zu allen Ja und Amen sagen soll was Vorgabe ist.

Oder die Tatsache, dass wieder einmal nur mit Wahlkampf-Argumentation für oder gegen die Spiele geschrieben wird. Mehr Wohnungen, tolle Entwicklungs-chancen, Zukunft für alle oder die andere Seite mit ihrem müden „Alles zu teuer", Bonzendrecksgesocks, nicht in „meinem“ Berlin (o-ton der Zugezogenen – wie bizarr).

Dabei fehlt mir das, was andere Länder und Städte verstanden haben oder zumindest in den Vordergrund stellen: der Fakt, dass sich die besten Sportler aus der ganzen Welt in einem mehrwöchigen Wettkampf messen. Emotionen, Sieg, Niederlage, Begeisterung - für Teilnehmer und die Zuschauer. All das fehlt mir erneut und das war auch der Grund warum „Berlin 2000" in meinen Augen gescheitert ist.

Grafisch ist der jetzige Entwurf nebenbei gesagt ein ebensolches Desaster wie der Berliner Bär auf gelben Grund seinerzeit. Wobei Letzterer wenigstens die emotionale Komponente beinhaltete. Aber es geht ohnehin immer nur um das „Wie, was, warum“ und das glatte Müller-Dafür-Lächeln oder die ewigen Da-gegen-Krawallbrüder. Schade eigentlich - denn im Grunde genommen ist Olympia schon ein Ereignis, das mehr zu bieten hat als nur - wieder einmal - die politische Diskussion darum. Aber vielleicht ist das einfach nur Deutschland. Fehlt eigentlich nur noch, dass sich Pegida und Co. einschalten und die Profi-sportler als Wirtschaftsflüchtlinge beschimpfen …

Schöne Grüße

Der Autor ist der Redaktion namentlich bekannt




druckerfreundliche Ansicht

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Kommunalpolitik - Jugend - Wirtschaft - Kultur
Ed Koch (Herausgeber)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Tel: 705 40 14
Fax: 705 25 11
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.