Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 22 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 599 - März 2022

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

<   12345678   >

Leserbrief des SPD-Bezirksverordneten Axel Seltz zur Rot-Grünen Zählgemeinschaft

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 21. Januar 2012, 13:33 Uhr
paperpress599 
Sehr geehrter Herr Koch, gestatten Sie mir einige Anmerkungen zu Ihrem oben genannten Beitrag. Ich stelle es Ihnen ins Belieben, diese zu veröffentlichen oder nicht. Die von Ihnen breit zitierte Große Anfrage wurde nicht von mir, sondern der SPD-Fraktion gestellt. Die Sitzungen der Fraktion sind vertraulich, soviel sei aber gesagt: Es erscheint keine Große Anfrage in der Tagesordnung der BVV, die nicht vorab eine Mehrheit in der Fraktion hatte. Die Bezirksamtsmitglieder nehmen an den Fraktionssitzungen teil. Ihre rhetorische Volte, Herrn Stadtrat Schworck ein Unbehagen bei der Großen Anfrage unterstellen zu wollen, indem Sie seine souveräne Reaktion auf den Ausfall Herrn Ickes' damit in einen Scheinzusammenhang rücken, geht daher an den Tatsachen vorbei.




weiterlesen... 'Leserbrief des SPD-Bezirksverordneten Axel Seltz zur Rot-Grünen Zählgemeinschaft' (4607 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Offener Brief an Michael Ickes, Piratenfraktion BVV Tempelhof-Schöneberg

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 21. Januar 2012, 10:46 Uhr
paperpress599 
Sehr geehrter Herr Ickes, seit über 40 Jahren besuche ich regelmäßig die Bezirksverordnetenversammlungen des Bezirks und berichte über die Sitzungen. Ich habe Parteien entstehen und wieder verschwinden gesehen. Ich habe die Anfänge der Grünen als Alternative Liste in Tempelhof miterlebt. Ich war damals sehr angetan von der unkonventionellen Art der Bezirksverordneten und hatte viel Spaß daran, dass die meist jungen Mitglieder die etablierten Parteien durcheinander brachten und verunsicherten. Das geschah weitestgehend auf eine sehr engagierte und intelligente Art. Es gab nie einen Zweifel an den ernsten Anliegen der Partei.



weiterlesen... 'Offener Brief an Michael Ickes, Piratenfraktion BVV Tempelhof-Schöneberg' (2699 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Rot-Grüne Zählgemeinschaft in Tempelhof-Schöneberg zerlegt sich

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 21. Januar 2012, 07:43 Uhr
paperpress599 
Geradezu flehentlich wies der Grüne Bezirksverordnete Ulrich Hauschild am Rednerpult mit Blick auf die SPD-Fraktion darauf hin, dass es doch nun eine Rot-Grüne Zählgemeinschaft gebe. Das war mitten in einer von dem SPD-Bezirksverordneten Axel Seltz angezettelten Debatte über den Schöneberger Lassenpark. Der damalige für die Grünflächen zuständige SPD-Bezirksstadtrat Oliver Schworck hatte sich vorgenommen, den Park zu sanieren und aus matschigen begehbare Wege zu machen. Weil sich Grüne und Christdemokraten nicht ausreichend informiert fühlten und sich natürlich sofort eine Bürgerinitiative mit anderen Vorstellungen gründete, entwickelte sich 2010 ein Streit, der letztlich dazu führte, dass gegen Ende 2010 ein Baustopp mit den Stimmen von CDU und Grünen in der BVV beschlossen wurde.



weiterlesen... 'Rot-Grüne Zählgemeinschaft in Tempelhof-Schöneberg zerlegt sich' (9266 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Saleh verärgert SPD-Frauen

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 20. Januar 2012, 16:16 Uhr
paperpress599 
In der heutigen BILD-Zeitung wird behauptet, dass der neue SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh Mitglied des RBB-Rundfunkrates werden will. Mit 14 zu 2 Stimmen wurde Saleh tatsächlich nominiert. Die Wahl der vier Rundfunkratsmitglieder, die das Abgeordnetenhaus entsenden darf, erfolgt jedoch durch die Mitglieder des Parlaments.



weiterlesen... 'Saleh verärgert SPD-Frauen' (1349 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

The same procedure as every year

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 20. Januar 2012, 10:04 Uhr
paperpress599 
Es ist schon so etwas wie ein Ritual, an das man sich gewöhnt hat. Gemeint ist nicht die alljährliche Klausurtagung der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses, sondern die just an diesem Tage für Aufregung sorgen sollende Berichterstattung in den Medien. Wobei diesmal nur die BILD-Zeitung beteiligt ist.



weiterlesen... 'The same procedure as every year' (2823 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Im Medienpoint können wieder Bücher ausgeliehen werden

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 20. Januar 2012, 09:07 Uhr
paperpress599 
Am 16. Januar 2012 wurde der beliebte Medienpoint in der Tempelhofer Werderstraße 13 wie-dereröffnet. Für den 19. Januar hatte sich der Tempelhof-Schöneberger Bezirksstadtrat Oliver Schworck (SPD), der sich im letzten Jahr für den Erhalt des Mendienpoints eingesetzt hatte, angesagt. Nicht allein, um sich mit den Beschäftigten über die Verlängerung der JOB-Center-Maßnahme für ein weiteres Jahr zu freuen, sondern auch um Nachschub mitzubringen. Schworcks Mitarbeiter Oliver Theel (Foto), Monika Waldt vom Rotary-Club, Wolfgang Spranger vom Volkspark Lichtenrade und paperpress-Fotograf Lothar Duclos schleppten kistenweise gelesene Bücher und gebrauchte CDs, Kassetten und DVDs in den Laden.



weiterlesen... 'Im Medienpoint können wieder Bücher ausgeliehen werden' (928 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Denkmalschutz gefährdet Existenz des 24-Stunden-Zeitungskiosks

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 17. Januar 2012, 14:04 Uhr
paperpress599 
Denkmalschutz ist ein hohes Gut. Ob alles, was unter Denkmalschutz steht, wirklich schützenswert ist, ist eine andere Frage. Außerdem, was heißt schützenswert? Es gibt Denkmäler, die stehen einfach so rum. Und es gibt welche, die sind mit Leben erfüllt, wie beispielsweise der Pavillon auf dem Breslauer Platz in Friedenau. Er besteht aus zwei Kiosken – traditionell links Zeitschriften und rechts Speisen. Der Imbissteil ist seit langem verwaist. Der Zeitungskiosk, nach längerem Leerstand, endlich wieder in Funktion. Dazu noch ein Kiosk, wie man ihn nur selten sieht. 24 Stunden geöffnet – und ein unüberschaubares Angebot an lokalen, nationalen und internationalen Zeitschriften und Illustrierten. Der Innenraum des Kiosks ist denkbar klein, da passt nicht viel hinein. Es ist auch viel sinnvoller, die Angebote außen zu zeigen. Und so ist der Kiosk zu einem bunten Fleckchen auf dem sonst so öden Platz geworden. Zeitungen und Süßigkeiten rundherum. Alle Passanten, Bus- und Taxifahrer, Anwohner und die Beschäftigten des Bezirksamtes im Rathaus Friedenau freuen sich über den von Sonja und Nuri Gümüsdal, betriebenen Kiosk.



weiterlesen... 'Denkmalschutz gefährdet Existenz des 24-Stunden-Zeitungskiosks' (3325 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Presseball Berlin

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 15. Januar 2012, 10:35 Uhr
paperpress599 
Der Bericht vom Presseball Berlin enthält sehr viele Fotos, die wir auf dieser Seite nicht einstellen können. Wenn Sie den Newsletter mit dem Bericht über den Presseball haben möchten, schicken Sie uns bitte eine Mail an: post@paperpress.org



druckerfreundliche Ansicht

Alle Jahre wieder...

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 14. Januar 2012, 11:07 Uhr
paperpress599 
Nach der Weihnachtsgans und dem Silvesterkarpfen folgen im Januar die Buffets der Neujahrsempfänge. Bei vielen dieser Begrüßungsveranstaltungen für das neue Jahr lassen die Veranstalter kleine Häppchen in Schälchen herumreichen. Die Servicekräfte wühlen sich durch die Gästemassen, immer bedacht, nicht das ganze Zeug auf diesen unvermittelt abzuladen. Anders bei der CDU Tempelhof-Schöneberg. Hier gibt es auf langen Tafeln das klassische Warm-Kalt-Buffet und genügend Platz für die Gäste, sich an Tischen zu setzen, um die Speisen zu verzehren. Bei rund 500 Gästen ist das schon eine Leistung. Aber, der Qualitätsempfang der Süd-CDU hat Tradition.



weiterlesen... 'Alle Jahre wieder...' (3693 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Ex-Senator Zöllner

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 14. Januar 2012, 09:21 Uhr
paperpress599 
Damit das gleich von Anfang an klar ist: Unbestritten hat sich Jürgen Zöllner (SPD) als Minister in Rheinland-Pfalz und Senator in Berlin Verdienste erworben. Und das ihm jetzt von Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) ans Revers geheftete Bundesverdienstkreuz 1. Klasse gönnen wir ihm, schließlich entstehen für die Staatskasse dadurch nur geringfügige und vor allem keine dauerhaften Kosten.



weiterlesen... 'Bundesverdienstkreuz 1. Klasse für Ex-Senator Zöllner' (2145 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

<   12345678   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.