Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 18 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Warten auf die Ampel

geschrieben von: Redaktion am 05.07.2024, 06:41 Uhr
paperpress627 
Ist sie schon tot oder lebt sie noch? Der Haushalts-plan liegt immer noch nicht vor. Das redgreenyellow Trio kriegt sein Werk nicht hin. Angeblich soll letzte Nacht ein Kompromiss erzielt worden sein. Gesehen hat diesen noch keiner. Die Unzufriedenheit der Bevölkerung hält an. SPD, Grüne und FDP kommen gemeinsam nur noch auf 32 Prozent, wenn am Sonntag Wahlen wären: SPD 14 -1; Grüne 13 -1; FDP 5 +1. Die Union verharrt bei 31 Prozent, die AfD verliert einen Punkt auf 17, die Linke ist mit drei Prozent raus und die von fast allen umworbene Ein-Frau-Partei BSW legt drei Zähler zu auf acht Prozent.
Quelle: ARD Deutschlandtrend


Sorgen machen sich die Menschen um die Demokratie. „Am stärksten ausgeprägt“, wer hätte das gedacht, „ist sie unter Anhängern von AfD (76 Prozent) und BSW (77 Prozent) - noch vor Grünen und Union (jeweils 69 Prozent).“ Während sich Grüne und Uni-on vor allem um den Rechtsextremismus sorgen, sehen AfD und BSW die Abgehobenheit von Politik als größte Gefahr für die Demokratie. Erstaunlich.

Sorgen machen sich die Menschen auch um die Demokratie in Frankreich und den USA. In Frankreich könnte am Sonntag ein Rechtspopulist Ministerpräsident werden, dessen Partei als einziges positives Merkmal die Ablehnung einer Zusammenarbeit mit der AfD aufzuweisen hat. In den USA hat der amtierende Präsident problemlos einen Satz zu Ende sprechen können, dessen Inhalt lautet, „Ich mache weiter!“ Den Obersten Gerichtshof der USA hat Trump rechtzeitig mit getreuen Richtern bestückt. Er hat nichts zu befürchten, seine kriminellen Handlungen werden hingenommen. Der Supreme Court hat Trump in das Restblut von Siegfrieds Drachen Fafnir getaucht, und alle fragen sich, an welcher Stelle war das Lindenblatt?

Nein, die Sozialdemokratie ist nicht am Ende. Die Leute müssen nur lange genug eine Regierung er-tragen haben, ehe sie sich umentscheiden. In Großbritannien ist mal wieder die Labour-Party am Zuge. Was in diesem Land besonders schön ist, ist, dass sofort der alte Regierungschef aus Downing Street 10 ausziehen muss und der neue einziehen kann. Keine zermürbenden Verhandlungen, sondern Fakten, sofort. Auch wenn die Rechtspopulisten, denen Großbritannien den Brexit zu verdanken hat, ins Unterhaus einziehen können, so sind es nur vier von 650 Abgeordneten.

Schon zum Jahresende 2023 sollte alles besser wer-den in den Bürgerämtern. Aus dieser wagemutigen Prognose des neuen Regierenden Bürgermeisters wurde nichts. Jetzt sind zwar viele neue Mitarbeiter eingestellt worden, aber noch nicht einsatzfähig. Vermutlich dauern die Schulungen an, ist ja auch nicht so einfach, einen Ausweis auszustellen. Zum Jahresende 2024 soll es nun Termine in einem plan-baren Zeitrahmen geben. Warten wir es ab.

Das wichtigste Thema am heutigen Tag ist jedoch das Fußballspiel Deutschland gegen Spanien in Stuttgart. Eine Mehrheit der Deutschen glaubt an einen Sieg der eigenen Mannschaft. Hoffen wir das Beste. Wo auch immer Sie sich das Spiel anschauen, viel Vergnügen. Ich werde natürlich den Abend wie-der bei den Stachelschweinen verbringen, wo es, egal, was passiert, immer etwas zu Lachen gibt. Frank Lüdecke und Erich Laaser machen Fußball in einer völlig neuen Form erlebbar. Das Warm-Up beginnt schon um 17:00 Uhr. Die mit Oliven, Käse und Keksen bestückte Etagere wartet schon auf mich. Der Vorsitzende des Bezirkssportbundes Tempelhof-Schöneberg, Stefan Behrendt, der zwei Tickets gewonnen hat, wird mir sicherlich endlich erklären können, was Abseits bedeutet.

Wenn Sie auch diese wunderbare Atmosphäre im Theater der Stachelschweine im Europa Center genießen wollen, es gibt noch Tickets, die man kaufen kann, www.diestachelschweine.de, und wer schnell genug ist, dem schenken wir noch zwei Karten – einfach eine Mail senden an paper-press@berlin.de.

Es soll ja auch Menschen geben, die sich nichts aus Fußball machen, sondern lieber Musik hören wollen. Bei freiem Eintritt startet heute um 18:00 Uhr der ROCKTREFF, das traditionelle Festival der Amateurbands seit 1984 . Wer rechnen kann, hat schnell herausgefunden, dass die Veranstaltung ihr 40-jähriges Jubiläum feiert. Heute geht’s im Volkspark Mariendorf bis 23:00 Uhr, morgen von 16:00 bis 23:00 Uhr und am Sonntag von 16:00 bis 20:00 Uhr. 16 Bands warten auf Sie! www.rocktreff.de

Und noch eine Jubiläum steht an. Am Sonntag, dem 7. Juli 2024, feiert STADT UND LAND sein 100-jähriges Bestehen im Rahmen des Spielfestes im Fußballstadion des Volksparks Mariendorf. Das Fest für die ganze Familie findet am Samstag und Sonn-tag von jeweils 12:00 bis 18:00 Uhr statt, ebenfalls bei freiem Eintritt. Das Wohnungsunternehmen ist Hauptsponsor des Spielfestes. Es gibt also viel zu sehen, zu hören, mitzumachen und fröhlich zu sein, jenseits der Ampel…

Ed Koch


  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.