Willkommen bei PaperPress Jugendpolitischer Pressedienst
suchen  
Hauptmenü  

Online  
Es sind 8 Besucher und 0 _MEMBER0 online..

Anmeldung

Sprachen  
Sprache auswählen:


  

Topic: Ausgabe Nr. 587 - März 2021

In diesem Topic sind folgende Beiträge:

    1234567   >

Unseren täglichen Lauterbach

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 31. März 2021, 10:03 Uhr
paperpress587 
Was für ein schöner Tag, dieser 30. März. Meine Balkonsaison konnte gestern eröffnet werden. Mit Käsehäppchen, einem exzellenten Rotwein und einem kritischen Meinungsaustausch über Gott und die Welt, Impfstoffe und Pflichttests mit einem guten Freund. Er ist in der Veranstaltungswirtschaft tätig. Umsätze seit einem Jahr: Null. Nun aber zweimal verpflichtende Tests pro Woche für die Mitarbeiter. Gut. Und wo bitte gibt’s die Tests? Bei dem „Versorger für Deutschland“, Lidl, jedenfalls nicht wie einem Hinweis auf der Internetseite zu entnehmen ist.




weiterlesen... 'Unseren täglichen Lauterbach' (8226 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Wofür, wenn nicht dafür?

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 30. März 2021, 07:54 Uhr
paperpress587 
Warum soll man sich testen lassen? Einerseits, um auf der sicheren Seiten am Arbeitsplatz und beim Zusammentreffen mit einem weiteren Haushalt und maximal fünf Personen zu sein, andererseits um ein paar wenige Freiheiten, die uns noch bleiben in Anspruch nehmen zu können. Von Eventim und Ticketmaster erhält man ständig Terminverschiebungen von Veranstaltungen, die im letzten Jahr statt-finden sollten. Kultur ist derzeit passé. Selbst die Testveranstaltungen, wie beispielsweise am 20. März mit einem Konzert in der Philharmonie, werden nicht fortgesetzt, obwohl kein einziger Gast positiv getestet wurde.





weiterlesen... 'Wofür, wenn nicht dafür?' (4552 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Merkel droht

geschrieben von: Redaktion am Montag, 29. März 2021, 07:51 Uhr
paperpress587 
Wenn Angela Merkel bei Anne Will Hof hält, ist sie immer der einzige Talk-Gast in der Sendung. Eine Diskussion mit anderen ist somit von vornherein ausgeschlossen. Das Gespräch mit der Moderatorin ist eher eine Art betreute Regierungserklärung als eine Diskussion. Manchmal merkte man Frau Will an, wie sehr sie mit Frau Merkel leidet. Leidet unter dem Föderalismus, der 16 Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten große Handlungsspielräume lässt.




weiterlesen... 'Merkel droht' (4596 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Testen vorm Frisörbesuch

geschrieben von: Redaktion am Sonntag, 28. März 2021, 07:33 Uhr
paperpress587 
Nicht vergessen. Jetzt ist eine Stunde später als gestern zur gleichen Zeit. Was soll man von einem Staatenbündnis halten, das es nicht einmal schafft, die unsinnige Sommerzeit abzuschaffen? Da ist es nicht verwunderlich, dass auch die ausreichende Bestellung von Impfstoff nicht funktioniert.





weiterlesen... 'Testen vorm Frisörbesuch' (8372 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft

geschrieben von: Redaktion am Samstag, 27. März 2021, 10:09 Uhr
paperpress587 
Was es alles gibt. Tatsächlich eine „Stiftung für offenes Wissen“, die Open Knowledge Foundation Deutschland e.V., eine gemeinnützige Organisation, die sich für freie Inhalte einsetzt. Sie hilft Ihnen, wenn Sie etwas vom Staat wissen wollen. „Sie stellen eine Anfrage. Wir leiten diese an die zuständige Behörde weiter. Sie erhalten eine E-Mail, sobald die Behörde auf Ihre Anfrage reagiert. Die Antwort wird für Sie und auch für andere öffentlich einsehbar, transparent und gemeinnützig.“ Toll.




weiterlesen... 'Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft' (4608 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Das kann man sich nicht ausdenken

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 26. März 2021, 20:33 Uhr
paperpress587 
Was die Politik in dieser Woche abgeliefert hat, kann sich niemand ausdenken. Die Realität ist immer besser als die Fantasie. Als „einzig und allein“ ihren Fehler hat Angela Merkel den Beschluss des Oster-Lockdowns bezeichnet. Sie bedauere es „zu-tiefst“ und „bitte alle Bürgerinnen und Bürger um Verzeihung." In der Folge dieser Erklärung, nur einen Tag, nachdem Merkel gemeinsam mit den 16 MPs der Länder, beschlossen hatte, vom 1. bis 5. April das Land in einen Osterschlaf zu versetzen, sprach kaum noch jemand über den Fehler selbst, sondern zollte Merkel höchsten Respekt für das Ein-gestehen einer nicht durchsetzbaren Maßnahme. Etliche Ministerpräsidenten konnten gar nicht schnell genug das Mea-Culpa-Gewand überstreifen und sich in diesem vor Merkel und der Öffentlichkeit in den Staub werfen.




weiterlesen... 'Das kann man sich nicht ausdenken' (4291 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Herzlichen Glückwunsch, Klaus Hoffmann

geschrieben von: Redaktion am Freitag, 26. März 2021, 13:27 Uhr
paperpress587 
Mensch, Klaus. Jetzt bist Du auch 70. Klaus Hoffmann ist einer meiner wenigen „übrig-gebliebenen“ „alten“ Weggefährten von damals, aus den zu Ende gehenden 1960er Jahren. Nur Ecki Hohn, den Schlagzeuger der „Selected Four“ aus meinem Jahrgang, die Radio-Legenden Nero Brandenburg, der im September 80 wird, und Henning Hamann, der im November die 70 erreicht, kenne ich genauso lange. Der Kontakt zu allen ist nie ab-gerissen. Zwar spricht Klaus in seinen Konzerten viel von damals, vor allem über seine Jugend in Charlottenburg. Er lebt aber nicht in der Vergangenheit, sondern im Hier und Heute. Er singt zwar keine politischen Lieder, ist aber an Politik sehr interessiert und mit Klaus Wowereit und Michael Müller befreundet.





weiterlesen... 'Herzlichen Glückwunsch, Klaus Hoffmann' (10411 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

Erschreckend

geschrieben von: Redaktion am Mittwoch, 24. März 2021, 06:08 Uhr
paperpress587 
Die heute veröffentlichte Sonntagsfrage ist für CDU/CSU erschreckend.
Die Union kommt nur noch auf 26%
SPD 16%, Grüne 22%, FDP 10%, Linke 8%, AfD 10%
Sonstige 8%.
Die Sonstigen wachsen.

Zwischen dem 16. und 22. März hat Forsa 2.511 Wahlberechtigte telefonisch befragt.




druckerfreundliche Ansicht

Chancenlose Gegenentwürfe

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 23. März 2021, 14:29 Uhr
paperpress587 
Natürlich meinen es die Politiker nur gut mit uns. Sie treffen ihre Entscheidungen nicht aus dem hohlen Bauch heraus, sondern lassen sich von der Wissenschaft beraten. Dennoch hat man den Eindruck, dass die vielen Gegenentwürfe zu den staatlichen Maßnahmen wenig Gehör finden.





weiterlesen... 'Chancenlose Gegenentwürfe' (7860 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

So viel zum Thema Ostern

geschrieben von: Redaktion am Dienstag, 23. März 2021, 07:27 Uhr
paperpress587 
Die Bund-Länder-Rund hat offenbar den Ehrgeiz, ins Guinness-Buch der Rekorde zu kommen. Beim letzten Mal neun, jetzt fast zwölf Stunden Beratungen, hinzukommen zahllose Vorgespräche, mit denen sich die Beteiligten schon den Sonntag verdorben haben. Trotz der Vorgespräche hat es dann doch noch bis in den frühen Morgen gedauert, ehe die drei Musketiere Merkel, Müller und Söder vor die Presse traten.




weiterlesen... 'So viel zum Thema Ostern' (4040 Zeichen mehr) druckerfreundliche Ansicht

    1234567   >

  
Anmeldung  




 


Registrierung

Impressum  
p a p e r p r e s s
Ed Koch (Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt)
Träger: Paper Press Verein für gemeinnützige Pressearbeit in Berlin e.V.
Vorstand: Ed Koch - Mathias Kraft
Postfach 42 40 03
12082 Berlin
Email: paperpress[at]berlin.de
PDF-Newsletter-Archiv:
www.paperpress-newsletter.de

Diese WebSite wurde mit PostNuke CMS erstellt - PostNuke ist als freie Software unter der GNU/GPL Lizenz erh�ltlich.